Schiessanlage Sennenberg, Projektierung, Submission und Altlastensanierung

Das Projekt

Ort: Wald (ZH)
Kunde: Gemeinde Wald (ZH)
Phasen: Projektierung, Submission, Altlastensanierung
Dauer: 2018-2020
Bausumme: ca. CHF 400'000.-

 

Die Gemeinde Wald (ZH) musste den Kugelfang der Schiessanlage Sennenberg an steiler und abgelegener Hanglage in der Landwirtschaftszone altlastenrechtlich sanieren. Die Sanierung wurde frühzeitig mit dem betreibenden Schützenverein sowie den betroffenen Landwirten koordiniert. Im Rahmen der Altlastensanierung wurden im Sommer 2020 rund 1’000 Tonnen an stark verschmutztem Kugelfangmaterial abgetragen und entsorgt. Nach der Sanierung wurde das Gelände standortgerecht rekultiviert und begrünt.

 

Unsere Leistungen

  • Projektierung der Altlastensanierung inkl. Erarbeitung eines Baugesuchdossiers
  • Koordination mit betroffenen Landwirten und Schützenverein
  • Ausschreibung der Altlastensanierung im offenen Verfahren
  • Bauleitung und Fachbauleitung Altlasten für die Altlastensanierung
  • Bodenkundliche Baubegleitung (BBB), Koordination der Rekultivierung und Begrünung, Regelung der Folgebewirtschaftung mit den betroffenen Landwirten

Herausforderungen

  • Bauvorhaben ausserhalb Bauzone in Steilhang auf Landwirtschaftsland
  • Anspruchsvolle Erschliessung und Baustellenlogistik für die Kugelfangsanierung
  • Atypisches Belastungsverteilung durch militärische Schiessübungen zeitweise auch mit Maschinengewehren
  • Anspruchsvolle Rekultivierung des steilen Geländes
  • Gleichzeitige Umrüstung des Scheibenstands auf emissionsfreies Kugelfangsystem

Projektverantwortliche:

Lars Schudel Co-Ressortleiter Altlasten
Dipl. Geograph
lschudel@ecosens.ch +41 44 839 47 40 Mehr