300 m Schiessanlage Oberlaupen, Wald Projektierung, Submission und Altlastensanierung

Das Projekt

Ort: Wald (ZH)
Kunde: Gemeinde Wald (ZH)
Phasen: Projektierung, Submission, Altlastensanierung
Dauer: 2016-2018
Bausumme: ca. CHF 470‘000.-

 

Die Gemeinde Wald (ZH) musste den Kugelfang der stillgelegten Schiessanlage Oberlaupen an steiler Hanglage im Landwirtschaftsland und Waldareal altlastenrechtlich sanieren. Die exponierte Lage des Kugelfangs stellte sehr hohe Anforderungen an die Erschliessung und die logistischen Abläufe der Baustelle. Im Rahmen der Altlastensanierung wurden fast 1‘000 Tonnen an stark verschmutztem Kugelfangmaterial abgetragen und entsorgt. Nach der Sanierung wurde das Gelände standortgerecht rekultiviert und aufgeforstet.

 

Unsere Leistungen

  • Projektierung der Altlastensanierung inkl. Erarbeitung eines Baugesuchdossiers
  • Koordination einer Waldfeststellung und Eingabe eines Rodungsgesuchs
  • Ausschreibung der Altlastensanierung im Einladungsverfahren
  • Bauleitung und Fachbauleitung Altlasten für die Altlastensanierung

Herausforderungen

  • Bauvorhaben in steiler Hanglage in ca. 150 m Entfernung von nächster Strasse
  • Bauvorhaben ausserhalb Bauzone auf Landwirtschaftsland und Waldareal
  • Erhebliche Mengen an umgelagertem Kugelfangmaterial führten zu höheren Ausmassen und Entsorgungskosten
  • Anspruchsvolle Rekultivierung des steilen Geländes inkl. Aufforstung der temporären Waldrodung

Projektverantwortliche:

Lars Schudel Co-Ressortleiter Altlasten
Dipl. Geograph
lschudel@ecosens.ch +41 44 839 47 40 Mehr