Pestiziduntersuchungen auf ehemaligen Versuchsfeldern eines Agrochemiebetriebs

Das Projekt

Ort: Dielsdorf (ZH)
Kunde: Privater Grundeigentümer
Phasen: -
Dauer: 2020
Bausumme: -

 

Eine grosse Ackerlandfläche wurde über viele Jahre von einem Agrochemiebetrieb gepachtet und als Versuchsfeld für Pestizide und Chlorpestizide genutzt. Über die weit zurückreichende Nutzungsgeschichte sowie die eingesetzten Spritzmittel konnten keine genauen Informationen erhalten werden. Mit einer differenzierten Untersuchungskampagne wurden in verschiedenen Teilflächen aus verschiedenen Tiefenbereichen bis über 60 cm Bodenproben entnommen und etappiert auf konventionelle Schadstoffe wie Schwermetalle und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sowie auf Pestizide und Chlorpestizide analysiert.

 

Unsere Leistungen

  • Recherchen zu Pestiziden und Auswertung historischer Luftbilder zur Überprüfung und Beurteilung der allgemeinen Belastungsverdachte
  • Erarbeitung Untersuchungsprogramm und Probenahmekonzept abgestimmt auf die konkrete Fragestellung und Zielsetzung
  • Planung und Durchführung einer Probenahmekampagne, Feldaufnahmen und Erstellen von Bodenprofilen, Erteilung Analysenaufträge an externes Labor
  • Auswertung der Befunde und Resultate, Dokumentation in Probenahmeprotokollen
  • Beurteilung der Bodenbelastungen und Pestizidkonzentrationen, Austausch mit Fachspezialisten des Labors und der Behörden
  • Verfassen eines detaillierten Untersuchungsberichts mit Anhängen und Beilagen

Herausforderungen

  • Fehlen jeglicher Informationen über die eingesetzten Spritzmittel, wodurch keine Schadstoffeingrenzung möglich war
  • Aufgrund dichtem Terminprogramm Beprobung im Januar bei gefrorenem Boden
  • Für die Beurteilung der Bodenbelastungen existieren in der Abfallverordnung (VVEA) keine Grenzwerte

Projektverantwortliche:

Lars Schudel Co-Ressortleiter Altlasten
Dipl. Geograph
lschudel@ecosens.ch +41 44 839 47 40 Mehr