Neubau mit Hochhaus, Zürich

Das Projekt

Ort: Zürich-Altsetten (ZH)
Kunde: UBS AG
Phasen: Vorerkundung, Submission, Fachbegleitung, Sanierung Schadensherd
Dauer: 2017-2019
Bausumme: - CHF

 

Im Rahmen eines Neubauprojektes in der Stadt Zürich sollte das alte Gewerbegebäude abgebrochen und die Parzelle Totaldekontaminiert werden. Aufgrund von Untersuchungen war bekannt, dass unter dem Gebäude eine ausgedehnte, heterogene Schlacke-Auffüllung vorliegt sowie lokale betriebsbedingte Belastungen von Betonplatten und Erdreich vorhanden sind. Im Rahmen der Aushubarbeiten kamen weitere lokale Belastungen zum Vorschein, welche im Zuge der Aushubarbeiten entfernt werden mussten. Insbesondere ein Schadensherd mit Mineralölkohlenwasserstoffen, welcher durch einen alten Sickerschacht verursacht wurden und sich unterhalb der geplanten Baugrubensohle bis in den Grundwasserleiter ausdehnte, führte zu Herausforderungen. Die Ecosens AG begleitete das Projekt von der Vorerkundung und Planung bis zur Realisierung.

 

Unsere Leistungen

  • Ausführung einer Vorerkundung der Belastungssituation (Betonplatten, Asphalt, Oberboden und Erdreich)
  • Erstellen eines Vorgehens- und Entsorgungskonzeptes
  • Erstellung Zuschlagdevis für die Submission der Aushubarbeiten
  • Organisation und Begleitung der Sanierung des Schadensherdes in Zusammenarbeit mit dem Generalunternehmer sowie Ingenieuren
  • Fachbauleitung Erdreich inkl. Schlussdokumentation im Rahmen «Private Kontrolle»

 

Herausforderungen

  • Notwendiger Mehraushub bis ca. 4.0 m Tiefe ausserhalb der projektierten Baugrube, bedingt durch vertraglich zugesicherte Löschung aus dem KbS
  • Öl-Belastungsherd unterhalb der UG-Bodenplatte bis in eine Tiefe von ca. 7.0 m (im Grundwasserleiter) à kurzfristige Planung und Ausführung einer Sanierung mit Spundwandkasten inkl. Abstimmung mit den Behörden
  • Generell eng getaktetes Bauprojekt mit schwierigen Platzverhältnissen, hohem Kostendruck und sehr anspruchsvoller Koordination zwischen GU und Bauleitung, ausführenden Unternehmern und Planern

Projektverantwortliche:

Melanie Vögtli Co-Ressortleiterin Altlasten
MSc ETH Umwelt-Ing.
mvoegtli@ecosens.ch +41 44 839 47 71 Mehr