Damit Ihr Bauvorhaben nicht ins Wasser fällt

Ein oft unterschätztes Problem bei Bauvorhaben ist Wasser im Baugrund. Wir unterstützen Sie dabei, die Untergrundsituation für Ihr Bauvorhaben richtig einzuschätzen.

Ein Grossteil unserer Trinkwasserversorgung wird von Grundwasservorkommen gespiesen. Bei Bauvorhaben entstehen deshalb oft Interessenskonflikte. So müssen zukünftige Nutzungen angepasst und so dimensioniert werden, damit sie den rechtlichen Vorschriften für die geltenden Grundwasserschutzmassnahmen entsprechen. Wir unterstützen Sie dabei, die richtigen Vorkehrungen und Massnahmen zu treffen, um Einflüsse auf Bauwerk (Standfestigkeit, Grundwasserabsenkungen) und Grundwasserqualität zu berücksichtigen.

Unsere Dienstleistungen:

  • Grundwassererkundung / Beurteilung hydrogeologischer Verhältnisse
  • Gewässerschutz und Schutzzonenausscheidung für Grundwasser- und Quellfassungen
  • Planen von Wasserhaltungsmassnahmen bei Bauvorhaben
  • Einrichten von Grundwasser-Messstellen (Piezometern)
  • Messung und Überwachung des Grundwasserspiegels (Stichtagmessung von Hand oder kontinuierliche Aufzeichnung mit Datenlogger)
  • Durchführung und Auswertung von Feldversuchen (z.B. Pumpversuche, Färbversuche, etc.)
  • Beurteilung des Versickerungspotenzials des Untergrundes
  • Planung und Durchführung von Sanierungsmassnahmen im Grundwasser im Zusammenhang mit Schadstoffbelastungen

Ihre Ansprechperson Deutschschweiz:

Melanie Vögtli Co-Ressortleiterin Altlasten
MSc ETH Umwelt-Ing.
mvoegtli@ecosens.ch +41 44 839 47 71 Mehr

Lars Schudel Co-Ressortleiter Altlasten
Dipl. Geograph
lschudel@ecosens.ch +41 44 839 47 40 Mehr

Ihre Ansprechperson Westschweiz:

Stefan Fuchs Partner, Geschäftsleiter Fribourg
Dipl. Erdw. BENEFRI UniFR, Geologe CHGEOL
sfuchs@ecosens.ch +41 26 422 39 55 Mehr

Referenzen

Hydrogeologische Detailuntersuchung, Quelle Stierenberg, Schwarzsee (FR)

Die Quelle Stierenberg, liegt im unteren Bereich des Euscheltales zwischen Schwarzsee und Jaun. Im Zusammenhang mit aktuellen Wasserversorgungs-projekten in der benachbarten Breccaschlund, im Euscheltal sowie für das Dorf Schwarzsee beschloss die Gemeinde Plaffeien die im Jahre 1977 durchgeführten Untersuchungen zu ergänzen, um zu überprüfen, ob die Quelle Stierenberg für die Trinkwassernutzung verwendet werden könnte.

Mehr

Schutzzonenausscheidungen, Quellen Görtscheggli und Laupers Bärgli

Die beiden Quellfassungen Laupers Bärgli und Görtscheggli mit einer mittleren Ergiebigkeit von total 400 l/min befinden sich auf 1'294 m, resp. 1'170 m Meereshöhe im Waldgebiet südlich von Plasselb.

Mehr

Rutschsanierung Quellwasserfassung Müllera, Plasselb

Starke Niederschläge haben bei der Quellwasserfassung Müllera einen Hangrutsch ausgelöst. Aufgrund der abgerutschten Deckschichten konnte abfliessendes Oberflächenwasser schnell in die Quellwasserfassung Müllera gelangen und beeinträchtigte die Trinkwasserqualität.

Mehr

Untergrundsanierung mittels Bodenaushub (Quellenstopp), Lupfig/Hausen (AG)

Auf dem Areal der ehemaligen Reichhold-Chemie in Hausen und Lupfig lagen Verunreinigungen des Erdreichs und des Grundwassers durch frühere Produktionsprozesse vor. Um das Areal künftig entwickeln und überbauen zu können, musste die im Untergrund vorhandene Schadstoffmenge nach Stand der Technik auf ein Minimum reduziert werden. Unter Planung und Leitung der Ecosens AG wurden die Aushubmassnahmen bis in das Grundwasser durchgeführt.

Mehr