Bleiben Sie mit Ihrem Bauprojekt auf sicherem Boden

Belastungen des Bodens mit Schadstoffen sind in der Regel nicht sichtbar. Trägt man kontaminierten Boden ab, zum Beispiel im Zusammenhang mit einem Bauprojekt, verlangt das Gesetz, dass das Erdreich entweder umweltgerecht rezykliert oder korrekt entsorgt wird.

An oder in der Nähe von Strassen und Eisenbahnlinien kommen umwelt- und gesundheitsgefährdende Stoffe oft vor. Auch Pflanzenschutzmittel und Dünger können den Boden belasten. Genau so wie gebietsfremde Problempflanzen (invasive Neophyten), die sich stark ausbreiten. Diese verdrängen heimische Pflanzen und gefährden die Biodiversität. Sie können Schäden an Gebäuden anrichten und Probleme in der Land- und Forstwirtschaft verursachen.

Haben Sie als Grundeigentümer oder Bauherr Hinweise auf Belastungen, möchten Sie einen Verdacht abklären lassen oder unliebsame Überraschungen vermeiden?

 

Unsere Umweltfachleute unterstützen Sie je nach Fragestellung mit folgenden Dienstleistungen:

  • Planen und Durchführen von Oberboden-Probenahmen

  • Analyse der Bodenproben in einem zertifizierten externen Labor

  • Ausarbeiten von Nutzungsempfehlungen

  • Überwachen und Dokumentation von Verschiebungen belasteten Bodenmaterials bei Bauvorhaben und Begleitung während des Aushubs

  • Erheben und Kontrollieren von Neophyten, Evaluation und Planung von Massnahmen zu deren Bekämpfung

Ihre Ansprechperson Deutschschweiz:

Lars Schudel Senior-Projektleiter Altlasten
Dipl. Geograph
lschudel@ecosens.ch +41 44 839 47 40 Mehr

Melanie Vögtli Projektleiterin Altlasten
MSc ETH Umwelt-Ing.
mvoegtli@ecosens.ch +41 44 839 47 71 Mehr

Ihre Ansprechperson Westschweiz:

Stefan Fuchs Partner, Geschäftsleiter Fribourg
Dipl. Erdw. BENEFRI UniFR, Geologe CHGEOL
sfuchs@ecosens.ch +41 26 422 39 55 Mehr