Bauprojekt im MIC, Begutachtung der vorhandenen Elemente

Das Projekt

Ort: Marly
Kunde:
Marly Innovation Center MIC
Phasen: Planung, Ausführung
Dauer: 2019 - 2020
Bausumme: --

 

Auf dem Standort der alten Papierfabrik von Marly wird mit dem Aufbau eines Ökobezirks momentan ein anspruchsvolles Bauprojekt durchgeführt. Zusätzlich zu seinen geologischen und altlastenbezogenen Dienstleistungen vor Ort führte Ecosens als Teil des Projekts auch eine Asbestuntersuchung der rückzubauenden Gebäude aus und überwachte die Asbestentsorgungsarbeiten.

Weiterhin wird der Rest des Standorts regelmässig von Ecosens überprüft, um die verschiedenen, noch vorhandenen Elemente oder Gebäude im Rahmen ihrer normalen Nutzung oder beim schrittweisen Fortschritt der Baumassnahmen zu begutachten.

 

Unsere Leistungen

  • Schadstoffuntersuchungen des Gebäudes: rückzubauende Gebäude, alte Wärmedämmungsnetzwerke von noch genutzten Gebäuden, Fussgängerbrücke aus Metall
  • Überwachung der Sanierungsarbeiten: rückgebaute Gebäude, vereinzelte Renovierungsarbeiten an noch genutzten Gebäuden

Herausforderungen

  • Zahlreiche, für unterschiedliche Zwecke vorgesehene Gebäude, die allesamt aus verschiedenen Bauperioden stammen
  • Teilweise komplexe industrielle Infrastrukturen (Rohrnetzwerk und Wärmedämmung)
  • Unvollständige Informationen bezüglich der zahlreichen, zuvor durchgeführten Arbeitsmassnahmen, die mitunter von anderen Unternehmen ausgeführt wurden

Projektverantwortliche:

Stefan Fuchs Partner, Geschäftsleiter Fribourg
Dipl. Erdw. BENEFRI UniFR, Geologe CHGEOL
sfuchs@ecosens.ch +41 26 422 39 55 Mehr